Die technologische Entwicklung des Biegens von Rohren und Profilen hat in den letzten Jahren einen gigantischen Höhenflug erlebt. Die technologische Verbesserung der Biegemaschinen, Biegewerkzeuge und -materialien hat zu einer stetig wachsenden Rentabilität des Biegeprozesses geführt.

In der Vergangenheit war es schwierig, Rohre mit einem Biegeradius von weniger als 2D (2 x Rohrdurchmesser) zu biegen, weswegen viele Unternehmen sich für Schweißverbindungen und gegen die Biegetechnik entschieden. Mit der gegenwärtigen Technologie ist ein Biegeradius von 1D (1 x Rohrdurchmesser ) und selbst kleiner als 1D möglich, vorausgesetzt, dass die passende Kombination aus Material, Maschine und Werkzeug verwendet wird. Mit den CNC-Bearbeitungszentren der heutigen Zeit und den Kapazitäten der CAD/CAM-Zeichenprogramme können spezielle Werkzeuge für kleine Radien einfacher und zu einem bezahlbaren Selbstkostenpreis angefertigt werden.